Wahlgrab

Ein Wahlgrab ist eine individuelle Grabstätte (Doppel- bzw. Familiengrab), die von den Angehörigen hinsichtlich Lage und Größe selbst ausgewählt wird.
Es können mehrere Beisetzungen vorgenommen werden.
Die Nutzungszeit kann in der Regel verlängert werden.

Reihengrab

Da die Friedhofsverwaltung dieses zuteilt, ist eine individuelle Auswahl nicht möglich.
Auf einem Grabfeld werden diese Reihengräber nacheinander angelegt. Daher haben die Angehörigen nicht die Möglichkeit, Lage und Größe des Grabes selbst zu bestimmen.
Es kann lediglich eine Beisetzung erfolgen.
Die Nutzungszeit eines Reihengrabs kann meist nicht verlängert werden, da evtl. nach Ablauf das gesamte Grabfeld neu gestaltet wird.

Urnenwahlgrab

Diese individuelle Grabstätte (Doppel- bzw. Familiengrab) wird selbst ausgewählt. Es können mehrere Beisetzungen vorgenommen werden.

Urnenreihengrab

Eine individuelle Auswahl ist hier nicht möglich, da eine Zuteilung durch die Friedhofsverwaltung erfolgt.
Mehrere Beisetzungen sind nicht möglich.

Rasenreihengrab

Wie bereits unter "Reihengrab" ausgeführt, wird das Grab von der Friedhofsverwaltung zugeteilt, es kann lediglich eine Beisetzung erfolgen sowie die Nutzungszeit ggf. nicht verlängert werden.
Durch die Rasenfläche fällt für die Angehörigen keine Grabpflege an.
Auf Wunsch ist jedoch eine Grabplatte mit Inschrift möglich.
Diese Grabart ist auch als Doppelgrab wählbar.

Rasenurnenreihengrab

Im Gegensatz zum Urnenreihengrab entfällt hier ebenfalls die Grabpflege.
Auf Wunsch ist eine Grabplatte mit Inschrift möglich.
Ebenfalls ist diese Grabart als Doppelgrab wählbar.

Rasenurnengrabstätte unter einem Baum

In Anlehnung an einer Friedwald-Bestattung, besteht die Möglichkeit einer Beisetzung (Einzel- oder Doppelgrab) unter einem Baum.

Bitte bedenken Sie, dass nicht jede Gemeinde oder Kommune alle Grabarten bzw. auch noch anderweitige Grabarten anbietet.
Gelegentlich werden auch anonyme Bestattungen gewünscht.
Zudem ist die Ruhezeit einer Grabstelle je nach Friedhofssatzung unterschiedlich.